Produkttests

X4-TECH JamBox Kinder CD Player Test
16. November 2018
Zirkulator im Vornado 633 Test
Vornado 633 Test – Zirkulator statt Ventilator
5. Dezember 2018

ORMOC FM Transmitter Test

Produkt kaufen

In meinem FM Transmitter Test möchte ich heute den ORMOC behandeln. FM Transmitter? Bitte was? So oder so ähnlich sind die Fragen, wenn ich von dem kleinen unverzichtbaren Tool in meinem Auto erzähle. Auch ich kannte den Begriff nicht, bevor ich für ein gewisses Problem eine Lösung suchte. Nämlich auf einem Autoradio ohne entsprechender Funktion Bluetooth, USB, SD und Freisprecheinrichtung nutzen zu können. Wie so oft habe ich mich für den ORMOC FM Transmitter entschieden, weil es sich bei ihm um einen Amazon Bestseller handelt.

Design im ORMOC FM Transmitter Test

Der ORMOC FM Transmitter ist in den Farben schwarz, blau und silber (grau) erhältlich. Bei allen Farben ist der hintere Teil gänzlich schwarz und die Front jeweils gefärbt. Ein relativ großes LCD-Display mit 1,44 Zoll mit blauer Hintergrundbeleuchtung und weißer Beschriftung leuchtet angenehm, aber lesbar. Gerade in der von mir gekauften schwarzen Variante passt die Kombination sehr gut. Es erinnert ein wenig an ein Handy aus den frühen 2000ern. Die insgesamt fünf Tasten leuchten ebenfalls in der Farbe blau und machen den FM Transmitter von ORMOC zu einem absoluten Hingucker, besonders zu später Stunde.

Dieser FM Transmitter verfügt über eine starre Verbindung zum Zigarettenanzünder mit silbernen Kontakten. Hervorgehoben ist ein großer Knopf in der Mitte auf der Frontseite. Er besitzt fast die Höhe des gesamten FM Transmitters. Dieser besitzt einen blau beleuchteten Ring und inmitten einen blau beleuchteten Telefonhörer. Der Knopf selbst ist auch drehbar und besitzt zum besseren Halt leichte Auskerbungen.

Funktionen des ORMOC FM Transmitters

Die Funktionen des kleinen FM Transmitters sind wahrlich vielfältig. Er wird einfach in den Zigarettenanzünder gesteckt. Daraufhin wählt man über die CH-Taste eine Radiofrequenz, welche frei ist. Frei bedeutet, dass sich auf dieser Frequenz kein Radiosender befindet und einfaches Rauschen zu hören ist.

Der FM Transmitter ist frei schwenkbar auf der Y-Achse. Also nach vorn und hinten. Im Zigarettenanzünder lässt er sich natürlich frei drehen.

Er verfügt über drei Anschlussmöglichkeiten. Auf der linken Seite befinden sich zwei USB-Anschlüsse, auf der rechten Seite ein AUX-Anschluss und ein SD-Karten Slot. Über die USB-Anschlüsse kann entweder ein USB-Stick angeschlossen werden, oder beispielsweise das Handy geladen werden. Ich hatte noch die kreative Idee und hatte eine X4-LIFE LED-Leiste* angeschlossen, welchen ich in den Fußinnenraum klebte und bunt leuchtet. Natürlich kann man auch alle anderen Sachen anstecken, welche per USB geladen werden oder mit Strom versorgt werden können. Zum reinen Musik abspielen funktioniert der SD-Karten Anschluss genau so.

Weiterhin lässt sich Musik direkt per AUX-Kabel abspielen. Hierfür schließt man das Abspielgerät an den FM Transmitter an und spielt die Musik auf dem Gerät ab. Durch das kabel wird das Audi-Signal übertragen und läuft auf dem Autoradio.

Die interessanteste Option ist natürlich die Bluetooth-Funktion. Einfaches Koppeln per Smartphone ist problemlos möglich. Als Gerät wird uns hier „T11“ angezeigt. Hiermit ist sämtliches Abspielen über das Smartphone möglich, wie z.B. Spotify.

Handy mit altem Autoradio verbinden

Ich möchte Ihnen nun eine Möglichkeit erklären, wie ich die Bluetooth-Funktion nutze. Dies ist für mich die perfekte Lösung und ersetzt fast ein fortschrittliches Autoradio. Dies soll auch der erste Teil meines ORMOC FM Transmitter Tests sein.

Ich habe mir letztens einen alten Citroen C3 mit Baujahr 2009 gekauft. Ich war sehr zufrieden, endlich wieder ein Auto zu besitzen, doch die Funktionen des Autoradios sind eher bescheiden. Schnell wurde ich auf die bloße Existenz von FM Transmittern aufmerksam und bestellte mir den ORMOC. Sofort nutzte ich die Bluetooth-Funktion, was direkt perfekt funktionierte. Eine Stimme sagte mir „Pared“ und ab ging es. Problemlos Musik vom Handy hören.

Schnell war ich jedoch genervt. Denn ich musste jedes Mal manuell das Handy mit dem FM Transmitter koppeln. Gerade morgens, wenn ich doch noch einen Kaffee eingegossen hatte und die Zeit immer enger wurde, um den Weg zur Arbeit zu nehmen, stören selbst wenige Sekunden. Man will es einfach so bequem wie möglich.

Ich suchte also nach einer Lösung, mit welcher ich in das Auto einsteige, die Zündung betätige und ohne Einwirken die Musik bei Spotify abläuft. Ersetzen Sie bitte Spotify mit dem Anbieter Ihrer Wahl oder der eigenen Mediathek.

Ich fand die App „Droid Automation“, welche dieses Problem sehr gut lösen konnte. Mit dieser App lässt sich Ihr Handy komplett automatisieren. Sie könnten theoretisch einstellen, dass Ihr WLAN ausgeschaltet wird, wenn Sie einen gewissen Umkreis verlassen.

Meine Einprogrammierung sah wie folgt aus: Wenn ich die Zündung betätige, steht ein Gerät zur Kopplung zur Verfügung (FM Transmitter). Sobald dieses Gerät zur Verfügung steht, soll sich mein Handy mit diesem per Bluetooth verbinden. Sind beide verbunden, öffnet sich der Android Auto Modus und anschließend soll Spotify abgespielt werden.

Dies ist eine absolut perfekte Lösung. Ich steige ins Auto und bin noch nicht mal aus der Einfahrt und schon läuft die Musik. Außerdem kann ich mit „Ok Google“ alle möglichen Dinge abfragen, die mir über die Auto Lautsprecher erzählt werden. Dabei wird die Musik übrigens automatisch leiser. Ganz einfach kann ich auch per Sprachbefehl die Musik ändern. Zum Skippen benutze ich die entsprechende Taste am FM-Transmitter.

ORMOC FM Transmitter Test: Teil 2

Okay, nachdem ich Ihnen nun erklärt habe, wie ich die perfekte Kopllung zwischen Smartphone und FM Transmitter manage, möchte ich zum eigentlichen Test kommen. Vorab: Das Teil ist der Hammer!

Alle Anschlussmöglichkeiten funktionieren tadellos. USB und SD werden sofort erkannt und spielen ordnerweise die Musik ab. Dies klingt heute so selbstverständlich. Man muss sich aber einmal vor Augen führen, was ein Autoradio mit USB-Anschluss im Handel kostet. Hier haben wir ein sehr kostengünstiges Gerät, dass es uns ermöglicht, per Radiofrequenz auf eben dieses zuzugreifen. Ich bin einfach nur begeistert.

Per Bluetooth holt der FM Transmitter alles heraus, was er kann. Die Möglichkeiten sind nahezu unzählig. Vom Wetterbericht, bis hin zur Musikwiedergabe per Sprachbefehl, alles ist möglich. Sprachnavigation im Trabant? Kein Problem! Mit Google Maps ist hier alles machbar. Ich kann nichts zum iPhone sagen, aber bei einem Android-Handy kann auch ganz einfach auf WhatsApp-Nachrichten zugegriffen werden. Einfach den Auto Modus einschalten und vor dem Losfahren mal erkunden. Es macht unwahrscheinlich viel Spaß, diese Möglichkeiten zu entdecken.

Das Design passt sich perfekt jedem Auto an. Der FM Transmitter ist so gestaltet, dass er selbst in einem sehr teurem Auto benutzt werden kann, auch wenn es keinen Sinn macht, da dieses Auto wahrscheinlich ohnehin über diese Funktionen verfügt. Die Beleuchtung ist angenehm und stört keineswegs beim Fahren.

Kommt ein Anruf ein, ist es ein leichtes, diesen anzunehmen. Das Handy klingelt und man drückt auf den großen runden Knopf, der auch zur Lautstärkeregulierung da ist. Und schon spricht man über das integrierte Mikrofon mit dem Gesprächspartner. Einfacher geht es kaum.

Auch der Klang ist für mich persönlich ein absoluter Hammer. Dieser ist völlig verlustfrei und gibt je nach Autoradioeinstellung den Sound, den de Lieblingsmusik braucht. Einzig zwischen den Liedern kann ein nerviger Ton entstehen. Dies wird die jeweilige Frequenz sein.

Fazit

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wo ich hier Punkte abziehen könnte. Der ORMOC FM Transmitter ist nahezu perfekt und vielleicht DER Kauf des Jahres. Er ist nicht nur Günstig, sondern bringt unzählig viele Funktionen mit sich, wenn denn das Smartphone mitspielt. Ich hatte letztens noch überlegt, ob ich mir ein Android 8.0 Autoradio* kaufe, was ich wahrscheinlich auch machen werde, weil ich technikverrückt bin. Aber für jeden, der eine günstige Lösung sucht, der ist hier absolut richtig.

Ganz einfache Empfehlung: Kaufen und komplett austesten. Es wird alles funktionieren, das mit Sprachbefehl am Smartphone funktioniert. Einfach nur grandios!

OMROC FM Transmitter

10

Design

10.0/10

Handhabung

10.0/10

Funktionen

10.0/10

Sound

10.0/10

Pros

  • Tolle Bluetooth-Möglichkeiten
  • Schönes Design
  • Sehr günstig
  • Viele Anschlussmöglichkeiten
  • USB als Lese- oder Ladegerät benutzbar